Warum Windräder blinken

Warum Windräder blinken

Du siehst es in der Nacht schon aus weiter Entfernung. Das rot blinkende Licht eines Windrads. Wir klären auf, wozu sie leuchten.

Wozu das rote Licht?

Die Antwort ist ganz einfach: wegen der Flugsicherheit. Wie bei allen hohen Gebäuden – etwa Hochhäusern oder Türmen – muss auch bei Windrädern sichergestellt werden, dass sie keine Gefährdung für Flugzeuge oder Hubschrauber darstellen.

Deshalb ist es bei Windrädern vorgeschrieben, dass sie mit einer sogenannten „Befeuerung“ ausgestattet werden. Das sind jene rot blinkenden Lichter, die du sicher schon gesehen hast. Die sorgen dafür, dass Pilotinnen und Piloten Windräder schon aus großer Entfernung sehen und ihnen ausweichen können.

Übrigens, wir arbeiten gemeinsam mit vielen anderen Windkraftbetreibern daran, dass die Windräder nicht mehr die ganze Nacht hindurch blinken, sondern nur, wenn sich ein Flugzeug oder Hubschrauber nähert. Das kann man mit einem Radar sehr gut feststellen. In Deutschland ist eine solche „anlassbezogene Befeuerung“ bereits vorgeschrieben. In Österreich ist die gesetzliche Voraussetzung dafür vielleicht auch schon bald gelegt und dann sehen wir eher nur mehr zufällig das rote Licht der Windturbinen.

 

Welche Antworten zum Thema "Energie und Leben" suchst du noch?

Lass es uns wissen- wir werden deine Fragen gründlich recherchieren und kurze, knackige Antworten dazu finden.